Freitag, 31. Juli 2015

✿ Bücher, die ich lese ;-)

Hier stelle ich Bücher vor, die ich mit in meine Urlaubskoffer packe.

:-)

Juli/August/September  2015






Liebste Grüße
Deine


Donnerstag, 30. Juli 2015

✿ Happy Birthday to you :-)

Schau mal, diesen wunderschönen Blumenstrauß hat mit am Montagabend ein netter Herr vom Obst-und Gartenbauverein e.V. vorbei gebracht.
Ich habe mich sooooo sehr darüber gefreut!!!!


Vielen lieben Dank dafür.

Deine


Dienstag, 28. Juli 2015

✿ toffmitbringsel aus Groningen :-) 2015

Heute zeige ich noch ganz schnell, was für tolle Schätze ich in diesem Jahr aus dem Urlaub mitgebracht habe. Das ist meine Ausbeute vom Stoffe Markt am Dienstag, auf dem Groninger Wochenmarkt. :-) Und, tadaaa hier mein wohlbehüteter Schatz und der Blick in den Kofferraum. ;-)



Das sollte erst mal für ein Jahr reichen. Mal sehen wann ich wieder Stoffe einkaufen gehe. :-)

Viele Grüße,



✿ Freebook: "SimplyMiniDress" by Kleine Geschichten aus dem Nähkästchen von Elli McPoo, Nr. 1

Am Wochenende,  auf meiner Geburtstagsfeier wurde ich gefragt, ob wir seit neuesten auch modelen? :-) Nun frage ich Dich, -  sind wir Models, wenn wir uns in meinem selbstgenähten Kleid fotografieren lassen? Von dieser Sichtweise habe ich das noch garnicht betrachtet. Es macht mir super viel Spaß, meine selbstgenähten Anziehsachen zu zeigen und es gibt mir ganz viel positiven Aufwind. Als "Models" würden wir uns aber nicht bezeichnen wollen, eher als Lebenskünstlerinen. :-)
Vielleicht würdest du gern deine Meinung zu diesem Thema kundtun!
Würde mich sehr über Deinen Kommentar freuen. :-)  :-)  :-)
Nun möchte ich dir noch eines der zwei neuen Kleidchen zeigen, die mein Tochterkind nun mehr im Schrank hängen hat. Die luftigen Sommerkleider hatte ich beim Probenähen von der lieben Elli McPoo von Kleine Geschichten aus dem Nähkästchen gezaubert. Der Wolkenjersey von Swafing passt ganz ausgezeichnet zu diesem Thema Meer und Wind. Da spüre ich jetzt schon den Nordseewind auf meiner Haut, bestellt hatte ich ihn bei IddiLino. Einfach wunderschön ist dieser Jersey. Ach, ist es nicht toll, das es soooo schöne Freebooks gibt. :-)



Ich wünsche Dir eine gute Woche,
Liebste Grüße 
Deine

















verlinkt mit kostenlose Schnittmuster Linkparty: vom Nähfrosch



verlinkt mit mykidswears:
my kid wears #27


verlinkt mit outnow, dem Blog für deine Probenähergebnisse:


Montag, 27. Juli 2015

✿ Ein "Guten Morgen Toast" zum Liebhaben :-)

Es sind doch die kleinen Dinge im Leben, die Freude machen,  stimmt's?
Ja, so ist es! :-) Und wie wird das Leben noch schöner? Natürlich mit dem kleinen, alltäglichen Glück, dass mir und auch dir ab und an über den Weg läuft. Es sind die kleinen Glücksmomente, die so unscheinbar wirken und doch, sie verleihen dir Kraft und Wohlbefinden. ☺

Wie man sie finden kann, diese Day-High Lights?


Ganz einfach, locker bleiben und Kreativität fliessen lassen damit ungeplantes passieren kann. :-)














In diesem Sinne wünsche ich dir einen wunderschönen, 
erlebnissreichen, "kleine Dinge"  Tag! :-)


Und, wie findest du mein "guten Morgen Toast"?


Liebste Grüße
Deine





verlinkt mit Montagsfreuden

















Samstag, 25. Juli 2015

✿ Ich mache mit beim Probenähen für das Zwergsäckli von Zwergstücke

Hatte ich DIR schon erzählt, dass ich beim Probenähen vom "Zwergsäckli" by Zwergstücke teilnehme? Das hätte fast vergessen :-) bei all dem Trubel vor den Sommerferien. Der Zwerg schreibt ja, dass das Zwergsäckli süchtig macht! Na, dann schauen wir mal, :-) was das kleine, feine Zwergsäckli bei mir so alles auslöst in all meiner Kreativität.  ;-)  Eigentlich kann das Augensternchen auch nie genug Taschen haben und wenn sie es nicht für sich selbst behalten möchte, freuen sich die anderen um so mehr darüber :-).




Du kannst ja schon mal schauen, ob dir so ein Zwergsäckli auch gut gefallen würde. Der Zwerg hat  schon ganz viele genäht und zeigt sie Dir auf seinem  "Zwergstücke" Blog. Schau einfach mal beim Zwerg vorbei. :-) ... Ganz rechts auf der Startseite findest du eine Sammlung der "... gesammelten Zwergstücke", dort schaust du ganz untern und drückst: "Zwergsäckli". Schon, kannst du all ihre schönen Zwergsäcklis bestaunen. 

Meine fertig gezauberten Zwergsäcklis vom Probenähen gibt es dann ab dem 17. August 2015 hier auf meinem Blog zu sehen und das Freebie E-Book kannst du dir dann beidem Zwerg auf ihrem Blog: Zwergstücke abholen. :-) Viel Spaß beim Stöbern im Zwergenland.

Liebste Grüße
Deine




Donnerstag, 23. Juli 2015

✿ Ein Bandeau "SimplyDress" Top für mich - RUMS #1 - Freebook

Schon im Anfang des Monats Juli hatte ich mir vorgenommen, dass ich mehr für mich selbst nähen möchte. Denn als Mutter mit einer fleißigen Nähmaschine, komme ich oft viel zu kurz. 
Da die Kinder stetig wachsen, ist es natürlich dass immer nur Kindersachen auf der Schneidermatte liegen, zu kurze Hosen, T-Shirts, neues Kleidchen für den Urlaub oder eine tolle Weste für den Stammhalter.

Nun aber mal was   N U R   für mich!!! 

  Hier also mein neues Top, das mich mir nach dem Freebook "Bandeau Kleid SimplyDress" von Elli by 'Kleine Geschichten aus dem Nähkästchen' genäht habe.


Der schöne, rote Jerseystoff ist von Tante Ema und das Design trägt den Namen: "Tulpenwiese, rot", gekauft bei IddiLino. :-)

Und jetzt ab damit zu RUMS cool, da wollte ich immer noch mal posten.Also hier mein 1. RUMS Post! :-)



Dienstag, 21. Juli 2015

✿ Sew Along - Sommershirt Masha - Kreativlabor Berlin

Heute möchte ich dir mein neues, buntes Sommer-Shirt "Masha" vorstellen. 

Vor zwei Wochen hatte ich *HIER* im Blog schon darüber berichtet, dass es beim  Kreativlabor Berlin  ein "Sew Along" gibt und ich gern mitmachen möchte. 

Nun sind die zwei Wochen um und mein Sommer-Shirt "Masha" ist rechtzeitig zur Sonnenblumenzeit fertig geworden.  :-) 

Und, nun ist Montag und ich freue mich sooooo, das ich dir mein neues Sommer-Shirt zeigen darf.

Wenn ich es trage, geht es mir richtig gut, es versprüht einfach gute Laune.


Als Stoffkombination habe ich zwei Jerseystoffe verwendet und der Name: "Springaling Bloom" vom bunten Stoff passt, finde ich. :-) An der Knopfleiste habe ich Druckknöpfe "Kam Snaps" eingesetzt. Alles schön "Ton in Ton" mit kräftigen Farben, so wie ich es am liebsten mag. :-)

Zur Feier des Tages hatte ich mir sogar die Fingernägel gelb lackiert (p2). 
Die Farbe finde ich sooooo schön frisch.  :-)




Mir hat das Shirt sofort auf Anhieb gefallen, weil es einen Schnitt hat, den man nicht alle Tage zu sehen bekommt. Ob man das Sommer-Shirt "Masha" nun mit langen oder kurzen Ärmeln näht, dass liegt ganz im eigenen Sinne. Richtig toll finde ich den vorderen Einsatz mit der Knopfleiste.
Die Anleitung, zum Knopfleisten nähen, ist sehr gut beschrieben und wie man sieht, hat es mit der Knopfleiste gleich beim ersten Nähen super geklappt. ☺  Auch ist im Schnittmuster ein Rockteil mit eingezeichnet, so dass du dir ein schönes Sommerkleid "Masha" daraus nähen kannst. Das könntest du dann, wenn du möchtest, vorn mit einer Kellerfalte verschönern. Der Schnitt hat eine gute Passform. Hier siehst du die Größe 36 und ich bin voll und ganz damit zufrieden. ☺


Richtig angetan bin ich von dem Schnitt und werde mir ganz bestimmt ein paar weiter Sommer-Shirts damit nähen, das allerdings erst in den Sommerferien, denn ich habe gerade ziemlich viel zu tun.

Das Schnittmuster-Ebook für die Größen: 34-44 bekommst du  *HIER* oder bei Dawanda *HIER*.

Der schöne, bunte Jerseystoff trägt den Namen: "Springaling Bloom" und ist von der Finnischen Designerin: Sari Ahokainen;

gekauft hatte ich ihn in Michas Stoffecke.  Leider ist er ausverkauft, 
sonst hätte ich noch mehr davon vernäht. ;-)

Hier ein kleiner Auszug aus der E-Book Beschreibung:
>> Das Kleid “Masha” ist ein vielseitiges Sommerkleid, das auch als T-Shirt genäht werden kann. “Masha” hat einen runden Einsatz vorn, der mit einer kleinen Knopfleiste geschlossen wird. Hier kannst du normale Knopflöcher arbeiten und Knöpfe annähen oder einfache Druckknöpfe anbringen. Der Einsatz kann zudem mit Zierborte oder Paspelband verziert werden. Am Hals kann “Masha” mit einem süßen Bindeband zur Schleife gebunden werden. Wahlweise kannst du den Halsausschnitt aber auch mit einem Einfassband versäumen. Der Rockteil hat vorn eine integrierte Kellerfalte und kann mit oder ohne farblich abgesetztem Taillenband genäht werden.
Kleid “Masha” sitzt körpernah und figurbetont. Das Schnittmuster für das Kleid “Masha” wurde von einer professionellen Schnittdirectrice gezeichnet und gradiert, so dass das Kleid hoffentlich bei jedem perfekt sitzt. Das Schnittmuster deckt die Größen 34 bis 44 ab. <<

*  *  *

So, nun wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Stöbern bei der Linkparty vom Kreativlabor Berlin, des "Sew Along's".

Liebste Grüße und einen guten Wochenstart wünsche ich dir,
Deine Annette










verlinkt mit:






Samstag, 18. Juli 2015

✿ Probenähen bei Elli McPoo - "Bandeau Kleid - SimplyDress" - Freebook

Der Sommer ist soooo schön. :-)
Als mich die liebe Joana von Elli McPoo - Kleine Geschichten aus dem Nähkästchen  fragte, ob ich ihr neues "Bandeau Kleid SimplyDress" probenähen möchte, sagte ich natürlich gleich JA! Ich habe mich riesig darüber gefreut und bin immer noch total happy über diese Entscheidung.

Denn gerade bei diesen superwarmen Sommertagen kommt ein schnell genähtes, luftiges Kleidchen wie gerufen, besonders wenn es sooooo schnell genäht ist. :-)



Die Anleitung ist sehr  simple - wie der Name schon sagt, so dass man gar kein Schnittmuster drucken, ausschneiden und zusammen kleben muss. Einfach die Brustweite ausmessen und schwupp di wupp hüpft das Kleidchen auch schon nach kurzer Zeit von der Nähmaschine. Wirklich, das geht ganz, ganz schnell und ist super leicht genäht. 

Definitiv Anfänger tauglich!!!  Erst eine Seitennaht, dann oben eine Naht bzw. Tunnelnaht für das Gummiband, dann Gummiband einziehen und dann noch den Saum, so - fast fertig. Jetzt nur noch Träger nähen und evtl. einen Bindegürtel. 

Was soll ich sagen  -  das war's schon. ☺

Die anderen Probenäherinnen haben allesamt ebenfalls wunderschöne Modelle gezaubert. Schau doch mal auf Joanas Facebook Seite, dort postet sie seit letzter Woche schon die gezauberten Kleider. :-)


Falls jemand keine Facebook user ist, gibt es *HIER*  auch den Blog Link bei Weebly, dort kann jeder mit dem Stöbern beginnen. :-)


Total überrascht war ich, als ich hörte das Astrokatze (Textildesign aus Deutschland) den Link gleich bei Facebook geteilt hat. Na, wenn das nicht eine große Anerkennung ist!!! Herzlichen Glückwunsch liebe Joana!!! ♥♥♥ Das Probenähen hat mir sooooo viel Spaß gemacht.    :-)    :-)    :-)
Und nun mache ich auch noch beim Probenähen vom "SimplyMiniDress" mit.

Jetzt aber mal zurück zur Damenversion "SimplyDress", wovon ich mir mit dieser einfachen Anleitung gleich zwei tolle Teile genäht habe. Weitere sind schon in Planung.


Die totale Begeisterung hat mich gepackt. :-)
Das Freebook gibt es *HIER* auf Ellis Blog Seite.

 Den schönen Jersey Stoff mit den Pusteblumen habe ich *HIER* gekauft.

*  *  *
Was ich sonst noch aus dem Freebook genäht habe, zeige ich dir demnächst.

Geniesse den Sommer :-)





verlinkt mit dem Nähfroschblog: kostenlose Schnittmuster Linkparty:

verlinkt mit outnow dem Blog für deine Probenähergebnisse


verlinkt mit der Linkparty  Weibsdinge von zwergstücke



Donnerstag, 16. Juli 2015

✿ Johannisbeer-Likör selber machen

Letzte Woche Donnerstag habe ich meinen ersten Johannisbeer-Likör gemacht oder sollte man besser sagen: aufgesetzt? Früher hieß er "Aufgesetzter". Naja, früher ist ja schon lang vorbei und jetzt ist eben jetzt ;-).

Das schöne Bildchen mit den dicken, roten, prallen Früchten am Strauch, gibt es dann im nächste Jahr. Hihihi denn jetzt sind keine Beeren mehr am Strauch. :-) Aber so sehen sie aus, wenn sie in der Flasche angekommen sind. ☺ ☺ ☺


Zwischen dem Rezept und diesem fertigen Johannisbeer-Likör Foto gibt es
noch ein paar weitere Schritte:


Das Rezept habe ich in der  *Rezeptwelt* gefunden und

für die Zubereitung wurde der Thermomixer (TM31) verwendet.


Zutaten für die Zubereitung:
  • 500 g rote Johannisbeeren
  • 300 g Wasser
  • 150 g Zucker
  •    2    Päckchen Vanillezucker
  • 240g weißen Rum
Da ich nur 370 g Früchte gesammelt hatte,
denn mein Strauch ist erst drei Jahre alt und ich musste ja vorher auch noch probieren, ob die Früchte wirklich gut sind ;-)  -   habe ich per Dreisatz prozentual berechnet wieviel weniger an Zutaten ich einsetzen muss.

Hier die Umrechnung:

500 g Früchte = 100%
370 g Früchte =   x
                            x  =   74%

So rechne ich (370 x 100)/ 500
das macht nach Adam Riese 74% anstatt 100%.
Nun also meine tatsächlichen verwendeten Mengen:
  • 370 g  Früchte
  • 222 g Wasser
  • 111 g   Zucker
  • 177 g  Rum

Zuerst wurden die Johannisbeeren gewaschen und von den Rispen/Blättern entfernt.

Dann Abtropfen lassen und ab in den Thermomixer.
Das sieht dann so aus .....

Ja, sieht recht wenig aus, aber ich habe den Busch erst seit 3 Jahren, 
da ist die Ausbeute noch nicht so riesig.

Aber Qualität zählt hier, nicht Quantität. :-)


Dann wurden die Johannisbeeren mit Wasser und Zucker im Thermomixer bei 100°C, 15 Minuten bei Stufe 1 gekocht.

Dann wird das Ganze noch einmal 5 Minuten mit Stufe 1 bei 100°C gekocht. Dabei in den letzten 2 Minuten den weißen Rum zugeben. Es sollte wirklich weißer Rum sein. Leider habe ich das nicht gewusst, deshalb wird mein Johannisbeer-Likör nicht schön klar. Beim nächsten Mal bin ich schlauer! :-)



Für das Trennen von den Früchten und des Saftes, nehme ich eine Art "Flotte Lotte", die schon meine Oma benutzt hat. Dieses Modell habe ich, im letztes Jahr, bei Amazon entdeckt. Das tolle dabei ist, dass sie nur ganz wenig Platz benötigt, denn das Sieb ist ja sowieso schon da. :-) Super praktisch auch für die Apfelmuss Herstellung bei kleineren Mengen.
 



Die Johannisbeeren werden dann durch das Sieb gegeben und den Saft fängt man auf. 




 Diese kleine Menge an Saft konnte ich sammeln.



Der Saft kommt dann wieder in den TM, dazu gibt man den Vanillezucker hinzu (ich nehme den selbstgemachten = 2 Beutel entsprechen ca. 1 großen, gehäufte Teelöffel).



Nach Zugabe des Vanillezuckers, wird erneut 5 Minuten bei Stufe 1 - 100°C gekocht. Achtung: Bei den letzten 2 Minuten wird der Rum zugegeben! Da dieser nicht zu lange gekocht werden darf, sonst verflüchtigt er. :-)


Ich habe den Rum mit einer extra Waage abgewogen, weil ich erstens die Zutatenliste modifiziert habe und zweitens die Waage meines TM's nicht ganz genau funktioniert.  Sicher ist sicher, gerade in Bezug auf Alkohol ! :-)


Nach dem Kochen noch ein letztes Mal durchs Sieb geben und dann schnell mit Hilfe eines Trichters in die sauberen Flaschen gefüllt und gleich verschlossen.


Schade, laut Tipp meiner Schwester kann man den Likör erst nach ca. 6-8 Wochen genießen. Somit schmeckt er dann noch viel viel besser. Also einfach die Flaschen für eine gewisse Zeit an einem warmen Ort (z.B. in den Wohnzimmerschrank) stehen lassen und "vergessen". Dann wird er richtig gut.